PSSST!- Worum geht’s?

PSSST! steht für „Privat Society of Serendipituos Service to Someone“. Auf Deutsch etwa „Privatgesellschaft für unerwartete gute Dienste für Jemanden“. Wir sind ist ein loser und inoffizieller Bund von Menschen, die unangekündigt und anonym anderen Menschen helfen. Daher nun unser Blog: Unerkannt Gutes tun. Und du kannst mit dabei sein!

Die Abkürzung des Namens entspricht hinsichtlich ihrer Bedeutung der Aufforderung, möglichst leise und unauffällig zu wirken. Pssst hat keinerlei Organisationsstrukturen, kein Büro, keine Bankverbindung, keinen Vorsitzenden oder Vorstand und ist weder als Firma noch als gemeinnützige Organisation registriert.

Die Mitstreiter von Pssst bleiben anonym und sind nicht als Mitglieder registriert. Die einzige Bedingung für die Zugehörigkeit ist das Vollbringen einer guten Tat für einen anderen Menschen, ohne sich selbst erkennen zu geben.

Durch einen anonymen Brief, unsere Visitenkarte etc. kann der Beschenkte auf diese Aktionsgemeinschaft hingewiesen werden.

Dieser Hinweis enthält in der einen oder anderen Form einen Verweis auf diese Webseite. Beispielsweise wurden Taxifahrern oder Kellnerinnen ungewöhnlich hohe Trinkgelder gegeben. Dies war verbunden mit dem Hinweis, dass sie vor einigen Wochen einen Kunden gehabt hätten, der vergessen hätte, selbst ein Trinkgeld zu geben und es auf diesem Weg wieder gutmachen wolle. Andere gute Taten sind das Freischaufeln von verschneiten Wegen oder Rasenmähen bei älteren Menschen, das Bezahlen der Tankrechnung oder der Straßenmautgebühr für einen völlig fremden Menschen, kleine Geschenke an der Tür und vieles andere mehr.

Pssst.at (die Vorbildseite zu diesem Blog) startete im Februar 2008 nach dem amerikanischen Vorbild SHHH! Hintergrund ist der Gedanke des „Pay it foreward!“ – Gib es weiter, nicht zahl es zurück.

Wer seine Story mitteilen möchte, oder Fotos/Texte/Material mit der Welt teilen möchte… kann uns gerne eine Email senden!

Hier gehts zu den Visitenkarten:

Übersicht aller Visitenkarten

Über dieses Blog

In diesem Blog werden berührende Netzfunde (Artikel, Musik , Blogbeiträge, Bilder, …)  veröffentlicht. Manches wird auch selbst geschrieben und eigens verfasst.

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. stefanhensch
    Feb 11, 2011 @ 00:21:16

    Super klasse! Gefällt mir echt gut! Ich habe das selbst mal gemacht und es fühlt sich einfach SUPER an! Ich habe jemanden einen kleinen Briefumschlag zukommen lassen, der es gebrauchen konnte. Das Beste war: Er wusste nicht woher es kam und er musste sich nicht bedanken!
    Klasse Aktion!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Juli 2017
M D M D F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
%d Bloggern gefällt das: